Stimmenplus für Die Neue Volkspartei im Bezirk Murtal

Wir freuen uns über den erfolgreichen Wahlausgang auf Bundesebene und über ein überaus positives Ergebnis im Bezirk Murtal. Für das Murtal ist im Vergleich zur Nationalratswahl 2013 ein Plus von 9,5 % zu verzeichnen. Wir danken allen Wahlhelferinnen und -helfern, allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz und für die Begeisterung und Motivation, […]

mehr lesen...

Lauslingbach ist gezähmt: Keine Angst mehr vor Hochwässern in Obdach

Immer wieder haben in der Vergangenheit Überflutungen den sogenannten Lauslingbach im Gebiet der Marktgemeinde Obdach heimgesucht. Zuletzt im Sommer 2012. Hier mußte der Ortsteil wegen Starkniederschlägen sogar zum Katastrophengebiet erklärt werden. Mit dem Spatenstich für ein Hochwasserrückhaltebecken im Mai 2015 wurde der Startschuß für die Errichtung einer optimalen Hochwasserschutzesmaßnahme gesetzt, um die Bewohner und Häuser […]

mehr lesen...

Rotes Kreuz Obdach lud ein: Bombenstimmung beim Rot-Kreuz-Oktoberfest

So berstend gefüllt hat man die Festhalle des Obdacher Veranstaltungszentrums schon lange nicht mehr gesehen. Heraus mit den Dirndln und Lederhosen – und ab zum Tanz. So lautete die Devise für das am vergangenen Samstag abgehaltene Oktoberfest des Roten Kreuzes, bei dem die Temperaturen bei echter Bombenstimmung in die Höhe schnellten. Dafür sorgte schon das […]

mehr lesen...

Info-Abend der Raiffeisenbank Zirbenland: Geld verdienen auch in Niedrigzinsphasen ?

Der Wirtschaftsaufschwung in der Euro-Zone ist breit angelegt – und hat sogar noch Luft nach oben. Der anhaltend geringe Inflationsdruck eröffnet den Notenbanken Spielräume, die US-Wirtschaft ist weiter solide. Und in Österreich ? „Der Aufschwung bei uns ist nun wieder stärker als in der Euro-Zone“, so Kapitalmarktexperte Helge Rechberger, der auf Einladung der Raiffeisenbank Zirbenland […]

mehr lesen...

Die Trachtengruppe ist auch sozial tätig: Den Lebensbaum kennt man auch im Zirbenland

„Dass ist es, was die Tracht des Obdacher Zirbenlandes so außergewöhnlich macht“. Waltraud Kienberger deutet mit dem Zeigefinger auf ihre Brust – oder vielmehr auf das, was ihre Brust ziert. Es ist der Lebensbaum, ein eigenartiges Symbol, das in der Mitte der Bluse angebracht und als Stickerei sofort ein Blickfang ist. „Das ist gewissermaßen unser […]

mehr lesen...

Sportliche Obdacher Jugend: Weltmeister und Steirische Meister aus Obdach

Ehrung der Europameister und der erfolgreichsten Nachwuchssportler der Region – unter diesem Motto nahmen Bürgermeister Peter Bacher und seine beiden Stellvertreter Peter Pirker und Josef Moitzi am vergangenen Wochenende die Auszeichnung der besten Athleten des Obdacherlandes vor.

mehr lesen...

Obdacher Marktfest 2017: Turbulentes Treiben auf dem Marktplatz bei viel Volksmusik

Zwei Tage lang stand Obdachs Ortszentrum im Zeichen der Heiterkeit, Unterhaltung, Kulinarik und Volksmusik. Das traditionelle Marktfest, übrigens heuer zum 27. Mal ausgetragen, war am vergangenen Wochenende wieder Anziehungspunkt hunderter Gäste aus dem Murtal und dem Zirbenland. Man saß gemütlich unter Sonnenschirmen, genoß´am Sonntag die frischen Temperaturen und war dem Wettergott für sein Einsehen dankbar. […]

mehr lesen...

Ausschüttung der Kober-Stiftung: Obdacher Vereine freuen sich über 6.000 Euro Fördergeld

Alljährlich schüttet die „Cilly und Herbert Kober Stiftung“ einen Betrag von 6.000 Euro zur Förderung des Obdacher Vereinswesens aus. Der Industrielle, mit der Ehrenbürgerschaft der Marktgemeinde Obdach ausgezeichnet, hatte gemeinsam mit seiner Gattin bei der Gründung dieser Stiftung dabei den Gedanken der Förderung der Völkerverständigung, von Kultur und Bildung, aber auch der Heimat im Auge. […]

mehr lesen...

Gute Stimmung in St. Wolfgang am Zirbitz: Obdacher Zirbenland wählte seine Trachtenhoheiten

Zirbenfest einmal anders: Nicht die Wahl der Zirbenkönig stand diesmal im Mittelpunkt des traditionellen Zirbenfestes im Bergdorf St.Wolfgang am Zirbitz sondern die Kür der besten Trachtenrepräsentanten – Burschen und Mädchen aus der Region stellten sich in ihrer „Steirerkluft“ einer strengen Jury und wetteiferten um die Siegespreise. Das Spektakel, bei dem nicht nur eine „standesgemäße“ Vorstellung […]

mehr lesen...